2022-11-28T09:00:11+01:00

Stellvertretende Leitung (m/w/d) des Teams Registrierung und Verteilung in der ANKER-Einrichtung Ingolstadt/Manching

Arbeitnehmer(in)

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 14.2 - Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber Oberbayern (AE) und Regierungsaufnahmestelle (RASt)

suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Ingolstadt/Manching eine

 

Stellvertretende Leitung (m/w/d) des Teams Registrierung und Verteilung in der ANKER-Einrichtung Ingolstadt/Manching

Das SG 14.2 besteht aus drei Arbeitsbereichen, dem ANKER Oberbayern, verantwortlich für den gesamten operativen Betrieb der ANKER-Einrichtung. Dem Bereich Registrierung, Verteilung, Folgeantragsteller und Regierungsaufnahmestelle, zuständig für alle Fragen hinsichtlich Verteilung und Unterbringung der Asylbewerbersowie die Verlegung aus der Erstaufnahme und Zuweisung in die Unterkünfte der Anschlussunterbringung sowie dem Arbeitsbereich Liegenschaften, verantwortlich für die baurechtliche und technische Verwaltung der Flüchtlingsunterkünfte.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Stellvertretung der Teamleitung „Registrierung und Verteilung (Ingolstadt)“
  • Organisation und Koordinierung der laufenden Registrierungen von neuankommenden Asylbewerbern (m/w/d) in der ANKER-Einrichtung Ingolstadt/Manching
  • Unterstützung der Teamleitung bei der Zusammenarbeit mit anderen Behörden (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, verschiedene Dienststellen der Stadt Ingolstadt, der Bundespolizei und anderen Dienststellen der Regierung von Oberbayern, etc.)
  • Umfangreiche Prüfung und Bearbeitung von Sonderfällen, wie z.B. Folgeantragstellern, KVB-Fällen und RASt-Fällen
  • Entscheidung über Anträge auf vorzeitige Entlassung aus der AE, auch in komplexen Fällen (z. B. Anträge von Sozialverbänden, vulnerable Personen, LGBTIQ) in Abstimmung mit der Teamleitung.
  • Bearbeitung von Anfragen (z. B. Anträge von Anwälten und Sozialverbänden) und Vorbereitung von Antwortschreiben und Stellungnahmen
  • Vollzug des Asylgesetzes (AsylG) z.B. durch Bestimmung der zuständigen Aufnahmeeinrichtung für die Asylantragsteller, Sicherung der Identität durch erkennungsdienstliche Maßnahmen, Aufnahme oder Weiterleitung der Asylantragsteller, Registrierung und Unterbringung der Asylantragsteller in der Aufnahmeeinrichtung, Terminvergabe zur Antragstellung beim Bundesamt für Migration und Integration

Ihr Profil

  • Bevorzugt erfolgreicher Abschluss des Angestelltenlehrgangs I oder Verwaltungsausbildung/ kaufmännische Ausbildung
  • Berufserfahrung in der Asylverwaltung wünschenswert
  • Freude an herausfordernden Tätigkeiten
  • Durchsetzungsvermögen verbunden mit verbindlichem Auftreten und Kooperationsfähigkeit
  • hohes Maß an physischer und psychischer Belastbarkeit
  • ausgeprägtes Organisationstalent und strukturierte Arbeitsweise
  • hohe Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit
  • sorgfältige und selbständige Arbeitsweise
  • gute Beherrschung computergestützter Sachbearbeitung (Standardsoftware MS Office, insbesondere MS-Excel, Windows)
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • gute Englischkenntnisse wären wünschenswert

Wir bieten

  • eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 6 TV-L. Nähere Informationen finden Sie z.B. unter http\\oeffentlicher-dienst.info\
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle. Verlängerung bzw. Entfristung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich
  • wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • attraktive Sozialleistungen wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die Wahrnehmung der Aufgaben in Vollzeit gesichert ist.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28.11.2022. Diese richten Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal unter Angabe der Kennziffer Z2.1-52 (77) an uns.

Auf andere Wege eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

 

Stellenanbieter

Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39 80538 München Deutschland

Internet

Vertragsart

unbefristet

Arbeitszeitanteil

Vollzeit , Teilzeit

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in)

Standort

Maximilianstraße 39
80538 München
Bayern