2022-08-16T15:10:07+02:00

Projektstelle "Abwicklung naturschutzfachlicher Förderangelegenheiten" - Regierung von Niederbayern, Dienstort Landshut

Arbeitnehmer(in)

Im Sachgebiet 51 „Naturschutz“ ist

zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektstelle

„Abwicklung naturschutzfachlicher Förderangelegenheiten“

zu besetzen

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Die Initiierung und Begleitung von Fördermaßnahmen und –projekten im Bereich Naturschutz
  • Die fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen sowie die Erstellung naturschutzfachlicher Stellungnahmen in diesem Zusammenhang
  • Die Mitwirkung bei der Beauftragung Dritter
  • Die Übernahme von Koordinationsaufgaben im Bereich Naturschutzförderung
  • Ansprechpartner/in bei naturschutzfachlichen Fragen im Fördervollzug
  • Die Mitwirkung an Abstimmungsgesprächen, am fachlichen Austausch sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit im Themenfeld Naturschutzförderung
  • Die Erhebung und Weiterverarbeitung von Fachdaten in Zusammenhang mit Fördermaßnahmen und –projekten

 

 

Wir erwarten:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. univ. oder Master) der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung oder vergleichbarer Studiengang
  • Kenntnisse der bayerischen Flora und Fauna sowie naturschutzfachlich bedeutsamer Lebensräume, insbesondere im Hinblick auf bewirtschaftungs- und pflegerelevante Ansprüche sowie deren Management
  • Erfahrungen im Bereich Naturschutzförderung sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse der gängigen EDV-Programme
  • Erfahrungen mit Fachanwendungen sowie GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Gute kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • Selbstständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, überzeugendes Auftreten, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent, Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie die Bereitschaft zur Kooperation mit unseren Partnern im Bereich Förderung
  • Uneingeschränkte Eignung und Bereitschaft für Außendiensttätigkeit
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Bereitschaft, den Privat-Pkw für Dienstfahrten einzusetzen

 

Wir bieten:

  • Einen auf 4 Jahre befristeten Arbeitsvertrag nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Neben Vollzeitbeschäftigung (derzeit 40,1 Wochenstunden) ist auch Teilzeitbeschäftigung möglich, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben sichergestellt ist.
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L

 

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen – uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt – grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei). Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (Art. 18 Abs 3 BayGlG) wird hingewiesen.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 29.08.2022. 

Bitte nutzen Sie dazu ausschließlich unser Online-Bewerbungsportal

Stellenanbieter

Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540 84028 Landshut Deutschland

Internet

Vertragsart

unbefristet

Arbeitszeitanteil

Vollzeit

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in)

Standort

Regierungsplatz 540
84028 Landshut
Bayern