2020-03-17T14:12:02+01:00

Beamten (m/w/d) der 3.Qualifikationsebene oder Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (BL II)

Arbeitnehmer(in), Beamte(r)

Für den Fachbereich 41 „Arbeit und Soziales“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für 2 Jahre, einen Beamten (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene oder Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (BL II).

 

Aufgabenschwerpunkte

  • Einführung einer neuen Fachsoftware für den Bereich des Jobcenters
  • Ansprechpartner für den Softwareanbieter und Organisation der Umstellung
  • Begleitung aller Anwender vor allem unter dem Gesichtspunkt Prozessorientierung
  • Mitwirkung bei IT-Projekten und Vorantreiben der Digitalisierungsprozesse
  • Meldung und Erledigung von Statistiken
  • Ansprechpartner/in für auftretende Soft- und Hardwareprobleme sowie 1st-Level- Support und System- und Anwendungsbetreuung der Fachsoftware
     

Anforderungen

Die Bearbeitung dieses vielseitigen Aufgabenfeldes erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, Verhandlungsgeschick, soziales Engagement, Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten und ein sicheres Auftreten. Wünschenswert wäre Erfahrung im Rahmen dieses vielfältigen Aufgabenfeldes. Eine fachbezogene Erfahrung im IT-Support und gute Kenntnisse im SGB II wären wünschenswert. Fundierte Kenntnisse im Bereich MS-Betriebssysteme Windows 10 werden vorausgesetzt. 

Für diese Stelle ist eine Laufbahnbefähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (BLII) erforderlich.
Alternativ können sich auch Fachhochschul- bzw. Bachelorabsolventen (m/w/d) vorzugsweise der Studiengänge Verwaltungswirtschaft, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Im Idealfall verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Rechtswissenschaften mit dem Abschluss des ersten oder zweiten Staatsexamens.) bewerben. Ein Führerschein der Klasse B ist zwingend erforderlich.  

Die Eingruppierung für Beschäftigte erfolgt in Entgeltgruppe 9c TVöD. Für Beamte bestehen entsprechende Beförderungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 10. 

Die zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle soll bevorzugt in Vollzeit besetzt werden, bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen ist auch eine Besetzung in Teilzeit möglich. Bei Nachweis eines entsprechenden Dauerbedarfes, besteht die Möglichkeit der Entfristung. 

Die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d) ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Landratsamt Miesbach ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Wir entwickeln fortlaufend Maßnahmen, die zu einer familien- und lebensphasenorientierten Kultur beitragen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen ist Ausdruck der Wertschätzung gegenüber unseren Mitarbeitern (m/w/d).



Bewerbungsende

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 05.04.2020 an die angegebene Bewerbungsadresse.

Telefonische Rückfragen

Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen Herr Sterba vom Fachbereich „Arbeit und Soziales“ (08025 / 704-4101) und Herr Ohnemüller vom Fachbereich „Interner Service“ (08025 / 704-1122) gerne zur Verfügung.

Stellenanbieter

Landratsamt Miesbach
Rosenheimer Straße 1 – 3
83714 Miesbach

Telefon

08025 - 704 - 1100

Internet

Karrierelevel

befristet, Option unbefristet

Arbeitszeitanteil

Teilzeit, Vollzeit

Tätigkeitsgebiet

Allgemeine Verwaltung, Kultur / Bildung

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in), Beamte(r)

Standort

Rosenheimer Straße 1
83714 Miesbach
Bayern